Finanz- und Vermögenslage Bayer-Konzern

Kapital­fluss­rechnung

Kapitalflussrechnung Bayer-Konzern (Kurzfassung)

 

 

Q3 2017

 

Q3 2018

 

9M 2017

 

9M 2018

 

 

in Mio. €

 

in Mio. €

 

in Mio. €

 

in Mio. €

Cashflows aus operativer Geschäftstätigkeit aus fortzuführendem Geschäft

 

1.903

 

2.051

 

4.355

 

4.949

Cashflows aus operativer Geschäftstätigkeit aus nicht fortgeführtem Geschäft

 

808

 

 

1.510

 

Cashflows aus operativer Geschäftstätigkeit (Gesamt)

 

2.711

 

2.051

 

5.865

 

4.949

Cashflows aus investiver Tätigkeit (Gesamt)

 

173

 

6.402

 

−2.141

 

−33.581

Cashflows aus Finanzierungstätigkeit (Gesamt)

 

−37

 

−8.561

 

25

 

26.604

Zahlungswirksame Veränderung aus Geschäftstätigkeit

 

2.847

 

−108

 

3.749

 

−2.028

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente am Periodenanfang

 

2.773

 

5.011

 

1.899

 

7.436

Veränderung aus Wechselkurs- / Konzernkreisänderungen

 

−65

 

−53

 

−93

 

−558

Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente am Periodenende

 

5.555

 

4.850

 

5.555

 

4.850

Cashflows aus operativer Geschäftstätigkeit

  • Der Cashflow aus operativer Tätigkeit (Gesamt) verringerte sich im 3. Quartal 2018 um 24,3 % auf 2.051 Mio. €. Im Vorjahresquartal war Covestro noch enthalten. Der operative Cashflow aus dem fortzuführenden Geschäft erhöhte sich um 7,8 %, vor allem aufgrund höherer Mittelfreisetzung im Working Capital.
  • Der Cashflow aus operativer Tätigkeit (Gesamt) verringerte sich im Dreivierteljahr 2018 um 15,6 % auf 4.949 Mio. €. Dabei war im Vorjahreszeitraum Covestro noch enthalten. Der operative Cashflow aus dem fortzuführenden Geschäft erhöhte sich vor allem wegen höherer Mittelfreisetzung im Working Capital um 13,6 %.

Cashflows aus investiver Tätigkeit

  • Die Ausgaben für Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte stiegen im 3. Quartal 2018 um 18,3 % auf 659 Mio. € (Vorjahr: 557 Mio. €). Davon entfielen auf Pharmaceuticals 149 Mio. € (Vorjahr: 132 Mio. €), auf Consumer Health 53 Mio. € (Vorjahr: 41 Mio. €), auf Crop Science 360 Mio. € (Vorjahr: 114 Mio. €) und auf Animal Health 18 Mio. € (Vorjahr: 8 Mio. €). In den Vorjahreswerten war Covestro mit 117 Mio. € enthalten.
  • Aus den Desinvestitionen an BASF flossen 7.291 Mio. € zu (Vorjahr: 362 Mio. € für Covestro).
  • Die Ausgaben für Sachanlagen und immaterielle Vermögenswerte stiegen im Dreivierteljahr 2018 um 1,3 % auf 1.467 Mio. € (Vorjahr: 1.448 Mio. €). Davon entfielen auf Pharmaceuticals 489 Mio. € (Vorjahr: 426 Mio. €), auf Consumer Health 126 Mio. € (Vorjahr: 96 Mio. €), auf Crop Science 597 Mio. € (Vorjahr: 348 Mio. €) und auf Animal Health 32 Mio. € (Vorjahr: 19 Mio. €). In den Vorjahreswerten war Covestro mit 283 Mio. € enthalten.
  • Aus dem Kauf und Verkauf von Covestro-Anteilen flossen insgesamt 2.909 Mio. € zu.
  • Aus kurzfristigen finanziellen Vermögenswerten flossen 2.427 Mio. € zu (Vorjahr: Abfluss in Höhe von 1.057 Mio. €).

Cashflows aus Finanzierungstätigkeit

  • Im Rahmen der Finanzierungstätigkeit flossen 8.561 Mio. € im 3. Quartal 2018 ab, vor allem aus der Nettoschuldentilgung in Höhe von insgesamt 8.180 Mio. € (Vorjahr: 904 Mio. €).
  • Im Rahmen der Finanzierungstätigkeit flossen 26.604 Mio. € im Dreivierteljahr 2018 zu, vor allem aus der Begebung von Anleihen und weiteren Nettokreditaufnahmen in Höhe von 20.464 Mio. € (Vorjahr: Nettoschuldentilgung in Höhe von 634 Mio. €).
  • Aus Kapitalerhöhungen flossen netto 8.986 Mio. € zu.
  • Es wurden Dividenden in Höhe von 2.406 Mio. € (Vorjahr: 2.364 Mio. €) gezahlt.
  • Im Vorjahreszeitraum wurden bei unveränderter Vollkonsolidierung Covestro-Anteile für netto 3.717 Mio. € verkauft.
Vergleich zum Vorjahr